Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 2 Minuten

Lauenburg (LOZ). Ein Todesfall oder schwere Erkrankungen können die nähere Verwandtschaft ganz schön in Aufregung versetzen. „Was ist zu tun? lautet dann nur zu oft die Frage. Was hätte der Angehörige selbst getan oder was hätte er in diesem Fall gewollt? Schicksals- Entscheidungen, denen man frühzeitig hätte entgehen können. Für derartige Fälle hat der Gesetzgeber vorgesorgt, als er Institutionen wie Vorsorgevollmachten oder Betreuungs- und Patienten- Verfügungen schuf. Hier werden bei der Einrichtung derartiger Willenerklärungen Fakten geschaffen, die schwierige Gewissenskonflikte entschärfen können.

Nun ist die Einrichtung derartiger Papiere nicht jedermanns Sache, manch einer scheut die Prozedur auch wegen der delikaten Umstände. „Macht diese Verfügungen, füllt diese Vollmachten aus“ forderte die Juristin Monika Dittmer aus Rendsburg ihre Zuhörer beim Senioren-Nachmittag im Veranstaltungszentrum Mosaik auf.

Durch die Vermittlung der Lauenburger Raiffeisenbank ist der Seniorenbeirat auf diese hochklassige Referentin gestoßen, die einen Großteil ihres Lebens als Rechtspflegerin und Dozentin für Rechtsfragen an der Genossenschafts-Akademie in Rendsburg und Hannover verbracht. Nun hat sie sich auf das Problem Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten geworfen und bereist mit diesen Themen die Bundesrepublik. Die Nachfrage ist groß, denn überall herrscht auch heute noch Rechtsunsicherheit bei diesem Thema. Beispielsweise: ist ein Rechtsanwalt und Notar notwendig. Dittmers Antwort: nein, auch ohne deren Hilfe sind die Verfügungen gültig.

Geschlagene 135 Minuten sprach Monika Dittmer über diese Themen, nicht abgehoben oder akademisch klug, sondern in einer verständlichen Sprache, unterstützt durch Flippchart und bereit gelegtes Beispiel-Material. Von den über 120 Zuhörern wankte nicht einer, keiner verließ wegen der Länge des Vortrags den Saal.

Lauenburgs Senioren haben diesmal keinen freudvollen Nachmittag verbracht, aber dafür sehr wichtige Hinweise für ihre Lebens- Planungen erhalten. Dank einer Referentin, die die richtigen Worte zu einem schwierigen Thema fand.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen