Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 2 Minuten

Lauenburg (LOZ). Bürgermeister Andreas Thiede hat ein besonderes Verhältnis zu seinen Lauenburger Senioren entwickelt. Zu deren monatlichen Zusammenkünften im Mosaik kommt er sehr gern zusammen mit seinem Bürgervorsteher Wilhelm Bischoff. Der fügt sich inzwischen in seine Rolle auch bei den älteren Lauenburger Mitbürgern, zählt er doch inzwischen selbst dazu.

Andreas Thiede berichtet inzwischen nicht nur von den Neuigkeiten in seiner Gemeinde, sondern pflegt als Hobby auch noch die Fotografie. Da gibt es vom obersten Verwaltungsbeamten der Stadt bei seinen Besuchen nicht nur etwas auf die Ohren, sondern mittels Bildwerfer auch Augenfutter. Der Bürgermeister weiß: „Bilder sind beweisträchtiger als bloße Erzählungen“.

Wie immer werden die Senioren den Berichten ihres Bürgermeisters entgegen fiebern, denn wo sonst in der näheren Umgebung haben die Bürger Gelegenheit, ihre Stadtoberhäupter original und hautnah zu erleben. Das dürfen die Besucher dann gleich mehrfach mit den Schaalseejungs aus Seedorf und Zarrentin, einem Shanty-Chor, erleben. Bei dieser Gemeinschaft handelt es sich um den einzigen deutschen Wiedervereinigungs-Gesangsverein. Denn dieser Chor kommt von beiden Seiten des Schaalsees, vom westlichen Ufer aus Seedorf in Schleswig-Holstein sowie vom östlichen Teil aus Zarrentin aus dem Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Dazwischen lag für lange Jahre die Zonengrenze. Gesungen wurde allerdings hüben wie drüben. 1992 wurde diese Gesangsgruppe in Seedorf gegründet, bereits ein Jahr später mit Zarrentin vereinigt.

Nun sind die Schaalseejungs nicht irgendein Shanty-Chor, davon gibt es eine ganze Reihe. Dieser zählt zu den Weltrekord-Sängern, denn sie gehörten zu den über 2.300 Künstlern, die unlängst in Travemünde bei einem Shanty-Treffen eine Weltbestleistung aufstellten. Zum Repertoire dieser Gruppe zählen über 100 Shanty- und Heimatlieder, die diesen Verein zu einem begehrten Gastspiel-Ensemble in Norddeutschland machen. Im vergangenen Jahr zählten die Schaalseejungs 55 Auftritte, dabei handelt es sich um Amateure. Nun also ein Erscheinen in der Elbestadt, wenn man den Lobeshymnen glaubt, die den Sängern vorauseilen, wird es nicht der letzte in Lauenburg gewesen sein.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen