Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 1 Minute

Lauenburg (LOZ). Die Zutatenlisten auf den Verpackungen von Lebensmitteln sind oft kleingedruckt und nur schwer zu verstehen und aufgedruckte Nährwertangaben erzeugen häufig Fragezeichen statt Aufklärung.

Doch worauf kann ich achten, wenn ich qualitäts-, gesundheits- und preisbewusst einkaufen möchte? Woher kommt mein Gemüse? Was heißt Fett i. Tr? Kaufe ich lieber Frischmilch, ESL-Milch oder H-Milch? Sind Plastikverpackungen schädlich? Wie wichtig ist das Mindesthaltbarkeitsdatum? Und was bedeuten diese ENummern?

Quartiersmanagerin Claudia Löding lädt am Donnerstag, 29. August, um 10 Uhr in die Begegnungsstätte Lauenburg Mitte Büchener Weg 8a, ein um zunächst mehr zu dem Thema zu erfahren und in einem entspannten Bummel durch den Supermarkt das Wissen direkt umzusetzen.

Der inhaltliche Input von Ökotrophologin Petra Scheunpflug von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung zeigt einen Weg aus dem unübersichtlichen Lebensmittel-Labyrinth. Im anschließenden gemeinsamen Einkaufsbummel werden ausgewählte Waren unter die Lupe genommen und Zutaten und Nährwerte verglichen. Auf diese Weise lernen die Teilnehmer neue Einkaufsstrategien kennen und entdecken Lebensmittelalternativen, die ebenso gut schmecken wie das Altbekannte.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich bei Claudia Löding, Telefon 04153 / 597 21 28, Mail: claudia.loeding@awo-sh.d

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.