Lesezeit: 1 Minute

Lauenburg (LOZ). An diesem Sonntag startet der Lauenburger Seniorenbeirat ein Experiment. Er lädt in das gerade wieder eröffnete Soltstraatenhus um 9 Uhr zu einem „Seniorenfrühstück mit Musik“ ein, natürlich unter Beachtung aller Abstands- und Hygiene-Vorschriften.

Lange Zeit hat die ältere Generation der Elbestadt auf diese Art der Unterhaltung und Zusammenkunft wegen der Corona-Pandemie verzichten müssen. Diese Veranstaltung im Soltstraatenhus ist eine vorsichtige Annäherung an alte Zeiten. Die Teilnehmer werden mit Maske an den Tischen Platz nehmen müssen und entsprechenden Schriftverkehr leisten müssen, um im Ernstfall Infektionsketten ohne Mühen nachspüren zu können.

Diese Vorkehrungen sind gegenüber dem Normalfall Erschwernisse, doch sollte bei den Teilnehmern die Freude überwiegen, überhaupt wieder an einer derartigen Veranstaltung teilnehmen zu können. Deswegen von Seiten des Seniorenbeirats nicht nur ein „trockenes Frühstück“, sondern eines mit Musik.

Der fahrende Musikant aus dem Wendland, Adrian Bartels aus Waddeweitz, wird mit Freuden die Frühstücksgäste unterhalten. Dieser junge Musiker hat die vergangenen Monate ebenfalls im Leerlauf durchleben müssen, umso freudiger wird er jetzt in die Tasten greifen, zwar mit Musik, aber ohne gemeinsame Lieder. Ein Trost: mit vollem Mund lässt sich ohnehin schlecht singen.

hfr adrian bartels kw33 20
Foto: hfr