Lesezeit: 2 Minuten

Lauenburg (LOZ). „Weihnachten wird in diesem Jahr in aller Welt anders gefeiert werden als sonst. Aber auch in diesem Jahr vertrauen wir auf die Kraft, die von der Heiligen Nacht ausgeht. Auch in diesem Jahr geben wir die Hoffnung für diese Welt nicht auf…“ So lautet der Einleitungstext zur Aktion #hoffnungsleuchten der Nordkirche.  

Davon inspiriert haben die Mitarbeiter des Friedhofes Lauenburg schon während der Adventszeit an der Fassade des Werkstattgebäudes einen leuchtenden Stern als Zeichen gesetzt. Das Licht soll in dieser außergewöhnlichen Zeit der Unsicherheit etwas von der seiner Kraft weitergeben und Hoffnung und Orientierung symbolisieren.

„Weitergeben können wir einander unter anderem auch, indem wir uns besondere Aufmerksamkeit schenken, und von dem was uns inhaltlich Halt gibt, und von dem was wir zu Genüge haben, abgeben“, so Elle Koriath, Leiterin des Friedhofes.

Im Greenteam, wie sich die Mitarbeiter des Lauenburger Friedhofes selbst nennen, ist die Idee zur Aktion des „Büddel-Glücks“ gereift.

„Dabei haben wir zunächst an die Menschen unserer Stadt gedacht, die gerade von der Schließung der Lauenburger Tafel betroffen sind, und sich nun nicht einmal mehr eine Extra-Kleinigkeit leisten können“, berichtet Uwe Pusback.

Özgür Ögünc vom Rewe Markt in Lauenburg ist von diesem Vorhaben so begeistert, und hat sich spontan dazu bereit erklärt, 50 Taschen zu packen und diese zu spenden. Die Freude über diese freigiebige Spende war selbstverständlich riesengroß.

Das „Büddel-Glück“ ist an Bedürftige gerichtet, die sich ab Montag, 21. Dezember, zu den Betriebszeiten von 8 bis 16 Uhr von einem bereitgestellten Wagen am Glockenturm auf dem Lauenburger Friedhof gepackte Taschen abnehmen dürfen.

„Ich freue mich, dass wir dies im Team entschieden haben, und uns auf diese Weise der Aktion #Hoffnungsleuchten anschließen, um damit vielleicht denen, die nicht viel haben, mit den kleinen Leckereien ein wenig Freude zu bereiten“, ergänzt Elle Koriath.

Wer diese Aktion unterstützen möchte, ist eingeladen auf der Webseite des Friedhofes www.friedhof-lauenburg.de den Spendenbutton anzuklicken und dort, oder direkt im Friedhofsbüro, einen Geldbetrag einzuzahlen, damit weitere Taschen befüllt werden können. „Die Aktion läuft solange wir Büddel befüllen und heraushängen können“, erklärt Elle Koriath abschließend.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.