Lesezeit: 2 Minuten

Lauenburg (LOZ). Die CDU Lauenburg hat einen neuen Vorsitzenden. Am 24. August hat der CDU Ortsverband Lauenburg einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Vorsitzender ist Tim Bienwald, der die Nachfolge von Gerhard Pehmöller antritt.

Im Beisein des Bundestagskandidaten Dr. Thomas Peters, und der CDU-Landtagsabgeordneten Andrea Tschacher, die es sich trotz Plenarwoche nicht nehmen ließ, persönlich zu erscheinen, wurde der Vorstand des CDU Ortsverbandes Lauenburg gewählt.

Der Bundestagskandidat Dr. Thomas Peters ruft zum geschlossenen Wahlkampf auf und gibt Einblicke in die kommende Wahlkampfzeit. Die Landtagsabgeordnete Andrea Tschacher berichtet über die aktuellen Themen im Landtag.

Die Mitglieder haben bei den turnusmäßigen anstehenden Wahlen des Ortsvorstandes einen neuen Vorstand gewählt.

Aus der Mitte der Versammlung wurde Tim Bienwald als möglichen Nachfolger zum aktuellen Vorsitzenden Gerhard Pehmöller vorgeschlagen. Als neuer Vorsitzender ist Tim Bienwald mit 13 zu 7 Stimmen mehrheitlich durch die anwesenden Mitglieder gewählt.

Neu im Vorstand sind mit Silvia Ohlrogge als 2 Vorsitzende, Thomas Waschek als Kassenwart, Hans-Peter Marschatz als Schriftführer und Darius Brackmann als Mitgliederbeauftragter gewählt. Wolfgang Kalupa, Christine Taucher und Alexander Köhler bleiben dem Vorstand als Beisitzer erhalten.

Der neu gewählte 1. Vorsitzende bedankt sich beim bisherigen Vorstand für die geleistete Arbeit, vor allem bei Gerhard Pehmöller für sein langjähriges Mitwirken im Ortsverband an vorderster Front.

„Für die CDU Lauenburg stehen spannende Zeiten an, in der wir unserer Fraktion in den wichtigen Themen für die Stadt Lauenburg beiseite stehen und offensiver an der Öffentlichkeitsarbeit mitwirken wollen. Mit Herrn Dr. Thomas Peters und Frau Andrea Tschacher haben wir zwei tolle Kandidaten für die anstehende Bundestagswahl im September bzw. die Landtagswahl im nächsten Jahr, die wir aktiv unterstützen werden“, so der neue Vorsitzende Tim Bienwald. Einig sind sich alle Beteiligten, dass es jetzt auf jeden Einzelnen und die Geschlossenheit des Verbandes ankommt, um die Wahl und die Geschicke Lauenburgs erfolgreich zu bestreiten.

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.