Lesezeit: 1 Minute

Lauenburg (LOZ). Zum „Tag der Befreiung“ trafen sich die Lauenburger Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wie jedes Jahr am Gedenkstein am Schloss, um an die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft zu erinnern.

Lesezeit: 1 Minute

Lauenburg (LOZ). Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden 2. Donnerstag im Monat (nun durch den Feiertag am 13. Mai vorgezogen) in der Begegnungsstätte Lauenburg-Mitte, Büchener Weg 8a, von 9 bis 12 Uhr, individuell, kostenfrei und unabhängig Beratungen rund um das Thema Pflege an.

Lesezeit: 1 Minute

Lauenburg (LOZ). Die Kolberger Straße in Lauenburg liegt in einer Tempo 30-Zone und verbindet die Dresdener mit der Beuthener Straße.

Lesezeit: 2 Minuten

Lauenburg (LOZ). Man sieht sie leider viel zu häufig im Lauenburger Stadtbild und auch anderswo: Aufkleber, die eindeutig aus dem rechtsextremen Milieu stammen. Die aktuelle Häufigkeit von solchen „Verschönerungen“ war Anlass für Sara Burghoff, Pastorin der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Lauenburg, und Immo Braune, SPD-Ortsvereinsvorsitzender, sich zu treffen und das Problem zu diskutieren.

Lesezeit: 3 Minuten

Lauenburg (LOZ). In diesem Jahr werden 50 Jahre Städtebauförderung in Deutschland gefeiert. Zentraler Veranstaltungstag ist der 8. Mai – der „Tag der Städtebauförderung“. Die Bundesregierung und die schleswig-holsteinische Landesregierung haben die Programmkommunen aufgefordert, sich an diesem besonderen Tag zu beteiligen.

Lesezeit: 1 Minute

Lauenburg (LOZ). Der Seniorenbeirat trauert um einen seiner ältesten Begleiter. Im 92. Lebensjahr verstarb in der vergangenen Woche Lothar Arendt, der die Geschicke des Beirats fast zwei Jahrzehnte mitbestimmte und seine Ideen in dieses Gremium einbrachte.

Lesezeit: 1 Minute

Lauenburg (LOZ). Die Begegnungsstätte Lauenburg Mitte (BeLaMi) bzw. das Quartiersbüro werden zu einer Anlaufstelle für das Ehrenamt. Neben der Beratung von Menschen, die sich freiwillig engagieren möchten, können auch Vereine, Verbände und Organisationen Informationen zu Engagierten erhalten.

Lesezeit: 1 Minute

Lauenburg (LOZ). Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ haben Projekte mit den Schwerpunkten demokratisches Zusammenleben, Vielfalt im Miteinander oder Prävention von Gewalt und Extremismus über die Lauenburger „Partnerschaft für Demokratie“  in der Stadt Lauenburg und in den Ämtern Lütau und Büchen die Möglichkeit der finanziellen Förderung.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.