Lesezeit: 1 Minute

Mölln (LOZ). Zu einer Lesung mit anschließendem Austausch laden der Lauenburgische Kunstverein, der Verein Miteinander Leben und die Willkommenskultur Mölln am Donnerstag, 15. November, um 19.30 Uhr in die Lohgerberei, Bahide-Arslan-Gang, in Mölln ein.

In seinem Buch „Der fremde Deutsche“ möchte der Autor Umeswaran Arunagirinathan, der selbst mit 13 Jahren als Flüchtling aus Indonesien nach Deutschland kam, die Möglichkeiten, Erwartungen und Probleme für eine gelungene Integration ausloten. In humorvoller Weise beleuchtet er, der mittlerweile als deutscher Staatsbürger und praktizierender Arzt hier lebt, die vielen Facetten von Integration und wirbt damit um mehr Verständnis für Flüchtlinge. Gleichzeitig will er mit seinen Erfahrungen Flüchtlinge ermutigen, sich in die deutsche Gesellschaft einzubringen. Sein Buch ist ein Plädoyer für Toleranz und Mitmenschlichkeit.

Im Anschluss an die Lesung laden die Veranstalter zu Austausch und Diskussion ein. Einige Exemplare des Buches liegen zum Verkauf aus.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.