Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 1 Minute

Mölln (LOZ). Mit Wahrnehmungen von Revolution und Republik bei den Bismarcks in Friedrichsruh beschäftigt sich Dr. Ulf Morgenstern in seinem Vortrag am Donnerstag, 29. August, um 19.30 Uhr. Die Veranstaltung im Sitz der Stiftung Herzogtum Lauenburg, Stadthauptmannshof Mölln, Hauptstraße 150, ist kostenlos.

Der Referent taucht tief in die Quellen ein, um den Sorgen und Ängsten der berühmtesten Adelsfamilie ihrer Zeit nachzugehen. Die Schwiegertochter Bismarcks und ihre Kinder und Schwiegerkinder waren in einem nie abreißenden Briefgespräch. So können ihre Wahrnehmungen von Revolution und entstehender Republik nachgezeichnet werden.

Dr. Morgenstern ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Otto-von-Bismarck-Stiftung und Lehrbeauftragter an der Universität Hamburg. Eine Kooperation mit der Otto-von-Bismarck-Stiftung.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen