Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 1 Minute

Mölln (LOZ). Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie sind bestimmte Bevölkerungsgruppen (Bürger mit Vorerkrankungen, ältere Menschen usw.) gesundheitlich besonders gefährdet und/oder von den Einschränkungen des gesellschaftlichen Lebens betroffen.

Bereits seit einigen Tagen bilden sich bundesweit verschiedene Formen der Nachbarschaftshilfe. Auch in Mölln haben sich bereits kleinere Initiativen gebildet. Zur besseren Abstimmung der einzelnen Hilfen hat Bürgermeister Wiegels Stadtjugendpfleger Oskar Blank als zentralen Ansprechpartner mit der Koordinierung der Nachbarschaftshilfen beauftragt.

Bürger, die Unterstützung benötigen wenden sich bitte
Montag – Freitag von 10 – 15 Uhr
Samstag von 10 – 13 Uhr

an das eingerichtete Nachbarschaftstelefon unter: 04542 / 803 803

Bürger, sowie Vereine, Initiativen (o.ä.), die Unterstützung anbieten möchten, können sich per E-Mail an nachbarschaftshilfe@moelln.de , per Direktnachricht bei Instagram (Name: taktlosmoelln) oder in der Facebook-Gruppe „Corona Hilfe Mölln“ melden.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.