Lesezeit: 2 Minuten

Mölln/Wentorf (LOZ). Für die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassenstufe der Gemeinschaftsschule Mölln sowie deren Lehrkräfte konnte das Kreisgesundheitsamt am Montagvormittag bereits Entwarnung geben. Alle getesteten Personen, die auf einer Klassenfahrt Kontakt zu Coronafällen hatten, wurden negativ auf das Virus getestet.

Das heißt, dass für die Schülerinnen und Schüler des Jahrganges, die nicht direkt betroffen waren, das Betretungsverbot für die Schule ab Dienstag, 1. September aufgehoben werden konnte und der Unterricht wieder besucht werden kann. Die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte, für die eine Quarantäne angeordnet worden war, müssen das Ende der 14-tägigen Isolation nach dem Kontakt aber nun noch abwarten.

Auch der 9. Jahrgang der Gemeinschaftsschule Wentorf kann nun aufatmen. Für alle Kontaktpersonen des mit SARS-CoV-2 infizierten Schülers lagen dem Gesundheitsamt am Nachmittag negative Testergebnisse vor. In Absprache mit der Schulleitung wird das Betretungsverbot für den 9. Jahrgang ab Mittwoch, 2. September durch das Gesundheitsamt aufgehoben. Auch in Wentorf müssen die direkten Kontaktpersonen noch bis zum Ablauf ihrer Quarantänezeit zu Hause bleiben.

Die Schülerinnen und Schüler werden zunächst direkt durch ihre Schulleitungen über das Ende des Betretungsverbotes informiert. Die schriftlichen Informationen des Gesundheitsamtes werden auf dem Postweg erst später alle erreichen.

Für die Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrganges der Gemeinschaftsschule Wentorf lagen dem Kreisgesundheitsamt am Montagabend noch nicht alle Testergebnisse vor. 4 Tests waren am Abend noch nicht eingegangen, weil nicht alle Schülerinnen und Schüler an dem Test durch den Testbus der Kassenärztlichen Vereinigung teilnehmen konnten, da sie mit dem öffentlichen Personennahverkehr hätten anreisen müssen. Sie wurden stattdessen später zu Hause abgestrichen. Die Ergebnisse werden für Dienstag erwartet.

Am 30. August gab es insgesamt 308 bestätigte Coronafälle im Kreis Herzogtum Lauenburg, davon waren 277 bereits wieder genesen, 18 Menschen sind verstorben.

Alle aktuellen Informationen zu Corona im Kreis Herzogtum Lauenburg unter www.kreis-rz.de/corona

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.