Lesezeit: 1 Minute

Kiel (LOZ). Andrea Tschacher (CDU) ist in der vergangenen Woche von Landtagspräsident Klaus Schlie als neue Abgeordnete des Schleswig-Holsteinischen Landtages verpflichtet worden. Die 44-Jährige aus Aumühle übernimmt das Mandat der ausgeschiedenen Abgeordneten Petra Nicolaisen, die in den Bundestag gewählt wurde. Tschacher ist die nächstfolgende Kandidatin der CDU-Landesliste und hatte das Mandat laut Landeswahlleiter bereits am 17. Oktober angenommen. Sie arbeitet als Verwaltungs-Oberinspektorin im Jobcenter Herzogtum Lauenburg.

Andrea Tschacher wird sich zukünftig insbesondere dem Thema „Menschen mit Behinderungen“ sowie der Drogen- und Suchtpolitik widmen. Am Tag ihrer Vereidigung hielt Tschacher ihre Jungfernrede zum Thema “Wohnortnahe stationäre Hospizplätze weiter bedarfsgerecht anpassen“.

Nun hat sie heute ihre erste Fraktionsfahrt angetreten. Es geht nach Russland. Auf Einladung des Gouverneurs Alexej Gordejev sollen die Beziehungen zur russischen Region Woronesch vertieft werden. Die Reise der Fraktion wird begleitet von Landtagspräsident Klaus Schlie und Vertretern aus der Wirtschaft.