Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 1 Minute

Kiel (LOZ). Kitas im Kreis profitieren von neu aufgelegtem Programm des Landes Zum neu aufgelegten Kita-Bau-Programm des Landes erklären die beiden lauenburgischen FDP-Landtagsabgeordneten Christopher Vogt und Jan-Marcus Rossa:

„Unsere Kinder sind unsere Zukunft. Deshalb ist eines der Hauptanliegen freidemokratischer Politik im Land, die im Dezember beschlossene Kita-Reform des Landes erfolgreich umzusetzen. Umso erfreulicher ist es, dass es nunmehr möglich ist, aus dem Haushaltsüberschuss auch für den Neu- und Ausbau von Kitas weitere finanzielle Mittel zur Verfügung zu stellen. Das Land wird sich erneut an baulichen Investitionen bei Kindertagesstätten beteiligen. Bereits für das Jahr 2019 hatte das Land ein Kita-Sofortprogramm aufgelegt, um die Kommunen beim Neubau und bei der Erweiterung von Kitas unbürokratisch finanziell zu unterstützen. Das Geld wurde über die Kreisverwaltungen verteilt. Angesichts der hohen Nachfrage hat sich das Land nun dazu entschieden, aus dem Haushaltsüberschuss des vergangenen Jahres dieses Programm mit 40 Millionen Euro neu aufzulegen. Für den Kreis Herzogtum Lauenburg bedeutet dies weitere rund drei Millionen Euro, die in Kita-Gebäude investiert werden können, um neue Plätze zu schaffen oder um die Qualität zu verbessern. Wir werden uns bei der Landesregierung dafür einsetzen, dass das Geld dieses Mal auch für notwendige Sanierungen verwendet werden kann. Das hart erarbeitete Geld der Steuerzahler kann kaum besser investiert werden als in diesem Bereich. Mit dieser Entscheidung setzt die Jamaika-Koalition ein weiteres Zeichen, dass uns das Wohl unserer Kinder wirklich am Herzen liegt.“

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.