Lesezeit: 1 Minute

(LOZ). Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di Nord) fordert, im Sinne einer gerechten und annähernd gleichen Behandlung großer Unternehmen auf der einen Seite sowie abhängig und selbstständig Erwerbstätigen auf der anderen Seite, Soloselbstständige und Kulturschaffende nicht im Regen stehen zu lassen.

„Es ist wenig zu verstehen, dass Soloselbständige und Kulturschaffende in Schleswig-Holstein schlechter gestellt werden als in anderen Bundesländern“, so Susanne Schöttke, Leiterin des ver.di Landesbezirks Nord.

Aus Sicht der Gewerkschaft ver.di ist es zwingend notwendig, wegbrechende Unternehmer-Einkommen als Liquiditätsengpass zu werten und bei der Soforthilfe zu berücksichtigen, wie es in anderen Bundesländern möglich ist.

Es muss dringend geklärt werden, ob ein Liquiditätsengpass allein die Situation beschreibt, dass laufende Verpflichtungen wie Mieten oder Leasingraten nicht gezahlt werden können. Gerade aus Sicht der Betroffenen ist bei dieser Zielgruppe auch das wegfallende Einkommen entscheidend.

Wenn ein Finanzierungsengpass durch die Corona-Krise bei Soloselbstständigen im Haupterwerb dazu führt, dass das regelmäßiges Gehalt nicht mehr erwirtschaftet werden kann, muss die Soforthilfe auch dazu dienen, das eigene Gehalt und somit den Lebensunterhalt zu finanzieren“ so Schöttke weiter.

ver.di Nord fordert die Landesregierung auf, diese Ungleichbehandlung zu beenden und in der praktischen Auszahlung auch dieser Gruppe den Zugang zur Soforthilfe zu ermöglichen.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.