Grüne: „Frustration hatten die Fahrgäste in den letzten Wochen genug“

Foto: hfr
Pin It

 

Kiel (LOZ). Zu den angekündigten Erstattungen von Erixx Holstein kommentiert die verkehrspolitische Sprecherin der der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Nelly Waldeck:

„Wir begrüßen, dass Erixx den Fehlstart anerkennt und freiwillig Entschädigungen für die Fahrgäste anbietet. Der Erstattungszeitraum von 15 Tagen ist angemessen. Wir werden überprüfen, ob dieser auch eingehalten wird. Eine Erstattung von nur 20 Prozent des Fahrpreises insbesondere bei den Einzelfahrkarten zeigt allerdings ein fehlendes Verständnis für die katastrophalen Zustände, die Pendler auf der Strecke die letzten Wochen erlebt haben. Zudem ist das Problem mit einem reduzierten Fahrplan ja nicht behoben, die Erstattungen bleiben aber für den reduzierten Fahrplan aus. Die Nachweispflichten lassen die Erstattungen aufwändig und nicht besonders kulant erscheinen.”

Oliver Brandt, Mitglied der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen aus Lütau, ergänzt: „Wir erwarten von Erixx eine umfangreiche Informationskampagne zu den Erstattungsmöglichkeiten und Kulanz bei der Bearbeitung der Anträge. Es darf nicht sein, dass nun auch die Entschädigungszahlungen mit Frustration und Wartezeiten verbunden sind, davon hatten die Fahrgäste in den letzten Wochen schon genug.”

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.