Gute Nachrichten für die Teilhabe im Land

Foto: hfr

 

Kiel (LOZ). Andrea Tschacher, Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion für Menschen mit Behinderung, äußerte sich heute (20. Januar) zu dem von der Landesregierung vorgestellten neuen Fokus-Landesaktionsplan 2022:

„Das sind gute Nachrichten für die Menschen mit Behinderung in Schleswig-Holstein – und ein weiterer wesentlicher Schritt zur Barrierefreiheit, die das Land mittels eines Fonds mit über 150 innovativen Projekten bereits finanziell unterstützt hat. Auf vielfältige Art und Weise ist es so dem Landtag und der Landesregierung zusammen mit einer Vielzahl an Vereinen und Verbänden, Organisationen und Kommunen gelungen, bestehende Barrieren im Land abzubauen. Wir begrüßen, dass der Fonds für Barrierefreiheit in die Verlängerung geht und um weitere 1,2 Millionen Euro aufgestockt wird – und somit über Restmittel 1,5 Millionen Euro für eine neue Förderrunde zur Verfügung stehen.

Unser Dank geht an die von Ministerpräsident Daniel Günther geführte Landesregierung und an die Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderung, Michaela Pries, die noch gemeinsam mit ihrem Vorgänger Ulrich Hase den Fokus-Landesaktionsplan entwickelt und gemäß dem Motto „Einer für alle“ 50 konkrete Maßnahmen formuliert haben. Menschen mit Behinderung wurden in diesem Prozess der Gestaltung aktiv beteiligt.

Wir werden unser Engagement für die gesellschaftliche Teilhabe eines jeden Menschen in unserer Gesellschaft auch zukünftig fortführen – und Schleswig-Holstein zu einem Vorzeigeland im Bereich der Inklusion machen.“

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.