(LOZ). Am 3.12., gegen 5.40 Uhr, kam es im Verlauf der Lauenburger Straße Einmündung Zwischen den Brücken in Büchen zu einem Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss.

Ein 20 Jahre alter Mann aus Büchen war am Samstagabend auf dem Weihnachtsmarkt in Hamburg-Bergedorf. Als er am frühen Sonntagmorgen aus Richtung Lauenburg kommend mit einem Pkw VW Polo von der Lauenburger Straße in die Straße Zwischen den Brücken einbiegen wollte, verlor er nach derzeitigem Ermittlungsstand die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte nach links gegen den Brückenpfeiler. Die Fahrbahn war zu diesem Zeitpunkt mit Schnee bedeckt. Durch den seitlichen Aufprall brach die Achse des VW Polo und das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit.

Die hinzugerufenen Polizeibeamten bemerkten Atemalkoholgeruch bei dem Fahrer. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Der 20-jährige hat sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr und Gefährdung des Straßenverkehrs zu verantworten. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro.

„Genießen Sie den Besuch eines Weihnachtsmarktes und wenn sie sich entschließen einen Punsch zu trinken, fahren Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln, für Ihre Sicherheit und auch zum Schutz aller anderen Verkehrsteilnehmer“, sagte Polizei Pressesprecherin Rene Bretsch.