Print Friendly, PDF & Email

(LOZ). Heute, gegen 16.35 Uhr, kam es der BAB 24, Höhe AS Talkau, Fahrtrichtung Hamburg zu einem Verkehrsunfall mit einem polnischen Lkw. Ersten Informationen zufolge platzte beim Lkw der linke vordere Reifen.

Auf Grund dessen verlor der Fahrer die Kontrolle über den Zug, kollidierte mit der Mitteleitplanke, kippte dort auf die Mittelleitplanke und entzündete sich aus bislang ungeklärter Ursache. Der Lkw hatte Styropor geladen.

Der Fahrer (46) konnte leichtverletzt das Fahrzeug verlassen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Die A 24 ist in beide Richtungen voll gesperrt. Die Polizei geht davon aus, dass die Autobahn am Sonnabend gegen 13 Uhr wieder freigegeben wird. Je nach Fortgang der Reparaturarbeiten bleiben dann noch weiterhin die linken Fahrstreifen gesperrt.

Neben dem Styropor auf der Fahrbahn muss auch noch Restkraftstoff aus der Sattelzugmaschine abgepumpt werden. Der Fahrbahnbelag sowie die Mittelleitplanke sind sehr stark beschädigt worden.

Das Feuer ist bereits gelöscht worden. Allerdings ist ein Teil des Styropors geschmolzen und hat sich auf der Fahrbahn verteilt.

Weitere Fahrzeuge sind nach derzeitigem Informationsstand nicht beteiligt.

Update: 20.45 Uhr:

Die Staubildungen in den Bereichen zwischen dem Beginn der Ableitungen und der Unfallstelle sind geräumt. Der Verkehr läuft über die ausgeschilderten Umleitungen. Die Staus vor den jeweiligen Ableitungen bauen langsam ab.Die Anschlussstelle Talkau ist in Fahrtrichtung Berlin wieder freigegeben.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen