Print Friendly, PDF & Email

(LOZ). Am 06.10.2018 kam es in Geesthacht auf der Bundesstraße 5 zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Unfallbeteiligter zunächst flüchtete.

Gegen 19:45 Uhr befuhr ein 62jähriger Mann aus Lauenburg mit seiner Beifahrerin in einem VW Polo die B5 aus Geestacht kommend in Richtung Lauenburg. Kurz hinter der Abzweigung zur Max-Planck-Straße setzte ein 33jähriger Mann (ebenfalls aus Lauenburg), trotz bestehendem Überholverbot, mit einem Mercedes Benz zum Überholen an. Beim Wiedereinscheren vor dem VW Polo touchierte er diesen. Anschließend flüchtete er weiter in Richtung Lauenburg. Hier konnte er durch Polizeibeamte festgestellt werden.

Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Polizeibeamten Atemalkoholgeruch fest. Ein Test ergab einen Wert von 0,93 Promille.

Gegen den 33jährigen Mann wurde ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Durch den Unfall entstand ein Schaden von rund 1.000 Euro. Alle Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen