Print Friendly, PDF & Email

(LOZ). Durch die Kriminalpolizei Geesthacht wird seit einigen Monaten unter Federführung der Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht Lübeck gegen eine 27-jährige Frau und ihrem 21-jährigen Partner wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln ermittelt.

Im Zuge der Ermittlungen wurden das in Lauenburg lebende Pärchen am Mittwoch, den 10.10.2018, durch Beamte der Kriminalpolizei Geesthacht und der Polizeistation Lauenburg vorläufig festgenommen. Im Rahmen von polizeilichen Maßnahmen, auch einer Hausdurchsuchung, wurden eine größere Menge an Cannabis und Amphetamine sowie Bargeld in Höhe von etwa 10.500 Euro beschlagnahmt.

Da beide über einen festen Wohnsitz in Lauenburg verfügen lagen keine Haftgründe vor. Die Tatverdächtigen wurden daher nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Lübeck wieder entlassen.

Es gab keine verletzten Personen, die Ermittlungen dauern an.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen