Print Friendly, PDF & Email

(LOZ). Gleich drei Mal brachen am 21.11.2018 Unbekannte in Häuser in der Geesthachter Innenstadt ein. Bei zwei Einbrüchen wurden sie vom Geschädigten und Zeugen gesehen.

Gegen 13.55 Uhr beobachtete eine Zeugin einen dunkel gekleideten Mann an ihrem Carport in der Französischen Twiete. Als dieser sie sah, rief er laut und zwei weitere dunkel gekleidete Männer kamen vom Nachbargrundstück. Anschließend liefen sie in Richtung Verschwisterungsring/Plaisierstraße davon. Eine weitere Zeugin beobachtete zur selben Zeit einen Mann, der an der Ecke Plaisierstraße/Heuweg mit einem Handy "Schmiere" stand. Die Männer wurden wie folgt beschrieben: ca. 175 cm groß, dunkle Haare, Basecap oder Mütze und dunkler Bekleidung. Eine Person hatte eine Tasche dabei.

Die Polizei sucht hier Zeugen, die die Männer am Tatort oder auf der Flucht beobachtet haben. Wurden verdächtige Fahrzeuge in der Nähe (Plaisierstraße/Heuweg) festgestellt?

Am späten Nachmittag kam es zu zwei weiteren Einbrüchen in der "Bergstraße" und im "Richtweg". Obwohl in beiden Fällen die Geschädigten zu Hause waren, brach ein maskierter Mann ins Haus ein. In der Bergstraße kletterte der maskierte Mann gegen 17 Uhr über das Dach ins Obergeschoss. Der Geschädigte hielt sich im Erdgeschoss auf, bemerkte den Einbrecher und verjagte ihn aus dem Haus. Der Täter flüchtete über die Nachbargrundstücke in unbekannte Richtung.

Im Richtweg schlich der Einbrecher vom Garten ans Haus heran und brach ein, obwohl der Geschädigte vor dem Haus arbeitete. Hier konnte der Täter unerkannt über den Garten in Richtung Siedlerweg oder Neuer Straße entkommen.

Die Polizei sucht auch hier Zeugen, die einen maskierten Mann auf ihrem Grundstück in der Nähe des Tatortes gesehen haben. Insbesondere in den angrenzenden Straßen "Siedlerweg", "Neue Straße" und im Bereich der HEM-Tankstelle/Waldstück könnte der Mann oder ein Fluchtfahrzeug aufgefallen sein.

Wer Hinweise zu den drei Einbrüchen geben kann, melde sich bei der Polizei Reinbek unter 040 - 727 707 0.

Bei allen Taten wurde das Haus durchsucht und teilweise Wertgegenstände entwendet. Eine genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest. Die Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruchdiebstahl der Kriminalpolizei Reinbek hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen