Print Friendly, PDF & Email

(LOZ). Am 28.11.2018 gegen 11.50 Uhr parkte ein 64-jähriger Mann aus Geesthacht mit seinem VW Lupo im Bandrieter Weg. Er blieb im PKW sitzen und wartete auf seine Tochter. Plötzlich trat ein Mann an die Fahrertür des Fahrzeugs heran. Der Geesthachter öffnete die Tür und augenblicklich drückte ihm der Täter eine Schusswaffe in die Seite. Er forderte den 64-jährigen Geschädigten auf, ihm seinen PKW zu überlassen.

Der Geesthachter stieg aus und der Täter fuhr mit dem VW Lupo davon. Die Tochter des 64-jährigen Mannes beobachtete das Geschehen und rief sofort die Polizei. Durch die Polizei wurde eine groß angelegte Fahndung eingeleitet. Im Rahmen dieser Fahndung konnte ein 36 Jahre alter Mann aus der Nähe von Schwarzenbek mit dem VW Lupo auf der B 5 in Grünhof in Richtung Lauenburg fahrend festgestellt werden. Der Wagen wurde gestoppt und der Fahrer konnte widerstandslos festgenommen werden.

Im Fahrzeug wurde eine Schreckschusswaffe gefunden und sichergestellt. Der Beschuldigte schweigt bislang zu dem Tatvorwurf. Die Staatsanwaltschaft wird noch heute den Erlass eines Untersuchungshaftbefehls wegen des Verdachts der schweren räuberischen Erpressung beantragen der Beschuldigte wird im Verlaufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt werden. Die weiteren Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei Geesthacht geführt.

Der Geesthachter wurde bei der Tat nicht verletzt.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen