Print Friendly, PDF & Email

(LOZ). Am 20. Mai, gegen 15.45 Uhr, wurde ein 47-jähriger Busfahrer aus Hamburg an der Haltestelle am ZOB in Büchen auf ein verdächtiges Päckchen aufmerksam.

Der Hamburger verließ während einer kurzen Pause seinen Bus. Als er nach ca. 15 Minuten wieder zurückkehrte, bemerkte er ein Päckchen, was unter seiner vorderen Bustür lag.

Nach Überprüfung des Inhaltes durch die herbeigerufenen Beamten der Polizeistation Büchen stand schnell fest, dass es sich hier um Amphetamine (ca. 200 Gramm) handelt.

Die weiteren Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei in Geesthacht geführt.

Die Polizei sucht nun Zeugen:
Wer kann Angaben zur Herkunft des Päckchens machen? Wem sind im Bereich des ZOB in Büchen, gegen 15.45 Uhr, verdächtige Personen aufgefallen?
Hinweise an die Kriminalpolizei Geesthacht unter der Telefonnummer 04152 / 80 03-0.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.