Print Friendly, PDF & Email

(LOZ). Bereits am Donnerstag, 22. August, gegen 17.30 Uhr, kam es in der Straße "Am Kanal" in Witzeeze zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 2-jähriger Junge leicht verletzt wurde.

Der 2-jährige Junge saß auf der Fahrbahn, seine Großmutter (46 Jahre) stand mit dem Buggy rechts neben dem Kind. Bei der Straße Am Kanal handelt es sich um eine Straße, welche von der Bahnhofstraße abgeht und nach Mölln führt. Sie ist Teil des am Elbe-Lübeck-Kanal entlang führenden Radwanderweges. Entsprechend schmal ist die Straße und aufgrund der Beschilderung wird diese hauptsächlich von Fußgängern, Radfahrern und den Anwohnern genutzt.

Ein unbekannter Radfahrer befuhr die Straße Am Kanal in Richtung Bahnhofstraße. Als die Großmutter den Radfahrer bemerkte, konnte sie den Jungen nicht mehr zum Verlassen der Fahrbahn auffordern. Der Radfahrer übersah offensichtlich den Jungen und es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem sich der Junge leicht verletzte. Der Radfahrer hielt kurz an und entfernte sich dann von der Unfallstelle, ohne sich um das Kind zu kümmern oder seine Personalien anzugeben. Ein vorbeikommender Jogger sprach kurz mit dem Radfahrer und kümmerte sich dann mit der Großmutter um den Jungen.

Der Radfahrer wird wie folgt beschrieben:
- etwa 55 Jahre alt
- schwarzer Fahrradhelm
- dunkles Fahrrad

Die Polizei Büchen sucht Zeugen. Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zum flüchtigen Radfahrer machen? Vor allem sucht die Polizei nach dem Jogger, der den Unfall gesehen haben muss.

Wer Hinweise auf den Radfahrer oder den Jogger geben kann, sollte sich mit der Polizei Büchen unter der Telefonnummer 04155 / 49 89-0 in Verbindung setzen.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen