Print Friendly, PDF & Email

(LOZ). Am Montag, 9.September, ist es nach derzeitigen Erkenntnissen in Wohltorf zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr gekommen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können.

Gegen 16.55 Uhr war eine Wohltorferin mit ihrem Dacia Logan auf der Eichenallee (Kreisstraße 64) aus Richtung Wohltorf kommend in Richtung Reinbek unterwegs. Bei der Unterführung in der Eichenallee in Wohltorf vernahm die Frau einen Knall an ihrem Wagen, konnte die Ursache jedoch nicht herausfinden. Personen habe die die Autofahrerin in der unmittelbaren Umgebung nicht entdecken können. Die Polizeibeamten sicherten Spuren und fanden einen Stein (7cm x 7cm x 4cm) auf der Fahrbahn. Lediglich die Tatsache, dass der Stein das Fahrzeug im Bereich der Motorhaube, nur wenige Zentimeter vor der Windschutzscheibe traf, verhinderte ein Durchschlagen in das Innere des Autos. Die 44-jährige Fahrzeugführerin blieb unverletzt.

Diese Tat stellt einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr dar. Die Polizei in Aumühle fragt nun, ob es weitere Geschädigte gibt oder Zeugen. Hinweise zu diesem Tatgeschehen unter der Telefonnummer 04104 / 91 39 87-0 geben können.

hfr stein auf auto Aumühle kw37 19
Foto: hfr

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen