Print Friendly, PDF & Email

(LOZ). Am Samstag, 21. September, artete beim Fußballspiel 1. SVB Börnsen gegen FSV Geesthacht ein Streit zwischen einem Spieler und einem Zuschauer aus.

Beim Spielstand von 3:3 wurde ein 29-jähriger Spieler vom 1. FSV Geestacht ausgewechselt und verließ das Spielfeld. Nachdem dieser nach kurzer Zeit wieder aus der Umkleidekabine am Spielfeldrand erschien und offensichtlich mit dem Spielverlauf haderte, äußerte ein Spieler der 2. Mannschaft des SVB Börnsen (Er war als Zuschauer dort.) Kritik an seiner Fairness.

Nach einem kurzen Disput zwischen den Beiden, schlug der 29-jährige Geesthachter daraufhin mit einem Gegenstand in der Hand zu und traf den 36-jährigen Zuschauer so am Kopf, dass dieser zu Boden fiel. Der Verletzte musste anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Beamten des Polizeirevieres Geesthacht haben die Ermittlungen aufgenommen und ermitteln wegen gefährlicher Körperverletzung.

Trotz dieses Vorfalles endete die Partie 4:3 für den 1. SVB Börnsen.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen