Print Friendly, PDF & Email

(LOZ). Am 25. Juli brannte in Güster ein am Seeufer der Straße Heidstücken liegendes Hausboot.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand wurden die zwei Nutzer (65 Jahre und 56 Jahre) gegen 0.10 Uhr durch Brandgeruch auf den Ausbruch des Feuers aufmerksam. Dies war zu diesem Zeitpunkt noch auf den vorderen Teil (Eingangsbereich) begrenzt.

Beim Löschversuch erlitt der 65-jährige Mann aus Hagenow leichte Verbrennungen. Ein Übergreifen der Flammen auf das gesamte Hausboot konnte jedoch nicht verhindert werden. Die 56-jährige Frau konnte das Hausboot noch rechtzeitig verlassen und blieb unverletzt.

Es entstand ein Sachschaden im oberen fünfstelligen Bereich.

Da die Brandursache vollkommen unklar ist, wurde die Brandstelle beschlagnahmt. Die Kriminalpolizei Geesthacht hat die Ermittlungen dazu übernommen.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.