Print Friendly, PDF & Email

(LOZ). Am 28. Juli gegen 14.20 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiautobahnrevier Ratzeburg einen Gefahrgut-LKW, der auf der BAB24 in Richtung Hamburg fuhr.

Der LKW fiel den Polizisten auf, weil der Fahrzeugführer während der Fahrt ein Smartphone bediente. Bei der Kontrolle stellten die Beamten außerdem fest, dass der 44-jährige Mann aus dem Kreis Dithmarschen Anzeichen von Drogenkonsum zeigte. Ein freiwilliger Drogenvortest bestätigte, dass der Berufskraftfahrer offenbar unter dem Einfluss von THC stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Ihn erwarten ein Bußgeld und ein Fahrverbot. Der LKW dient zum Transport von Propangasflaschen, war zum Kontrollzeitpunkt aber nicht beladen.

Am selben Tag, gegen 18.45 Uhr, stoppte eine Streifenwagenbesatzung der Autobahnpolizei einen weiteren Sattelzug. Dieser wurde auf der BAB24 in Fahrtrichtung Berlin geführt und anschließend auf dem stillgelegten Parkplatz Sachsenwald kontrolliert. Bei der darauffolgenden, allgemeinen Verkehrskontrolle des 22-jährigen Fahrers wurden durch die Beamten Auffälligkeiten beim Fahrzeugführer festgestellt, die auf den Konsum berauschender Mittel hindeuteten. Ein am Kontrollort freiwillig durch den Fahrzeugführer durchgeführter Drogenvortest war positiv auf THC. Daraufhin wurde durch die eingesetzten Beamten die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und die Weiterfahrt untersagt. Da der ausländische Fahrer keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde zur Durchführung des Ordnungswidrigkeitenverfahrens eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1.200 Euro angeordnet.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.