(LOZ). Am 1. August kam es gegen 4 Uhr zu einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Spielhalle in Büchen.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand betrat ein unbekannter, maskierter Mann zu der genannten Zeit die Spielhalle in der Theodor-Körner-Straße in Büchen. Dort ging er zu dem Tresen und bedrohte einen 20-jährigen Mitarbeiter, der sich dort alleine aufhielt, mit einer Schusswaffe. Er forderte den Geschädigten auf Englisch auf, sich auf den Boden zu legen, was der Mitarbeiter auch tat. Danach wurde er durch den Täter gefesselt. Anschließend erbeutete der Täter zwei tragbare Tresore und flüchtete in unbekannte Richtung.

Der Mitarbeiter der Spielhalle konnte sich danach selbst befreien und die Polizei rufen, die den Täter trotz einer umfangreichen Fahndung bisher nicht fassen konnte.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: - männlich - schwarzes Kapuzenoberteil - weiße Jogginghose

Die Kriminalpolizei Geesthacht hat die Ermittlungen übernommen und sucht nach Zeugen: Wer kann Hinweise zur Tat geben? Wer hat den Täter oder verdächtige Personen im Bereich der Spielhalle gesehen?

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.