(LOZ). Am Sonntagnachmittag, 23. August, wurden drei Personen aus dem Großen Ratzeburger See geborgen, nachdem ihr Segelboot kenterte.

Nach derzeitigen Erkenntnissen segelten drei Personen von der Badestelle Pogeez aus zum Großen Ratzeburger See. Dort kenterte aus noch unbekannter Ursache das Segelboot.

Durch die Rettungskräfte der DLRG konnten die verunglückten Segler aus dem Wasser gezogen werden. Bei einem 59-jährigen Hamburger begannen sie sofort mit der Reanimation. Er wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht, wo er wenig später verstarb. Der 56-jährige Bootseigner sowie die 54-jährige Mitseglerin kamen ebenfalls in ein Krankenhaus.

Die Ermittlungen zu diesem Todesfall werden von der Kriminalpolizei Ratzeburg geführt.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.