(LOZ). Am 27. August kam es im Kreis Herzogtum Lauenburg nahezu zeitgleich zu zwei Bootsunfällen auf Binnenseen.

Gegen 13 Uhr meldete ein Anrufer über den Notruf 110, dass eine Segeljolle auf dem Ratzeburger See gekentert sei und das Boot nun herrenlos auf dem Wasser treiben soll. Kurze Zeit später konnte das Boot auch durch die Kollegen ausgemacht werden. Die Besatzung, bestehend aus einer 58-jährigen Frau aus dem Ratzeburger Umland und einem 17-Jährigen aus Weimar, konnten sich auf den Rumpf der Jolle retten. Von dort aus konnten sie von Rettungskräften der DLRG an Bord genommen und an Land gebracht werden. Das Boot wurde ebenfalls an Land geschleppt.

Es stellte sich heraus, dass das Segelboot von einer plötzlichen Windböe erfasst wurde, mit Wasser volllief und daher gekentert ist. Verletzt wurde niemand.

Kurz nach Beginn des ersten Einsatzes wurde ein weiterer Seeunfall auf dem Schaalsee gemeldet. Auch hier konnte die Bootsbesatzung schnell durch die freiwillige Feuerwehr und die DLRG gerettet und an Land gebracht werden. Bei diesem Unfall gerieten die Segler, ein 56-jähriger Mann und eine 54-jährige Frau aus Barsbüttel, bei einem scharfen Wendemanöver aufgrund einer Windböe in Seenot und kenterten. Die Personen wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht, konnten es aber noch am selben Tag wieder verlassen. Das Boot konnte geborgen werden.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.