(LOZ). Gestern Vormittag zogen die Beamten des Polizei-Autobahnrevieres Ratzeburg zwei Verkehrsteilnehmer auf der BAB 24, Fahrtrichtung Berlin, aus dem Verkehr, die unter dem Einfluss von Drogen stehend ihre Fahrzeuge führten.

Gegen 9 Uhr kontrollierte die Streifenwagenbesatzung einen 33-jährigen Sattelzugfahrer aus Niedersachsen auf dem Parkplatz Gudow. Der Drogentest bestätigte den Verdacht der Polizeibeamten. Er zeigte den Konsum von THC an.

Auch bei einem wenig später kontrollierte 32-jährige Audi-Fahrer aus Mecklenburg bestätigte der Drogentest den Konsum von Betäubungsmittel. Ein Versuch des Fahrers den Urintest zu manipulieren, flog auf.

Bei beiden Betroffenen ordneten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe an und fertigten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen des Fahrers unter Drogeneinfluss. Ihnen wurde zudem die Weiterfahrt untersagt.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.