(LOZ). Am 13. September gegen 11 Uhr kam es in Steinhorst zu einem Unfall zwischen einem PKW und zwei Radfahrern.

Nach jetzigem Stand der Ermittlungen befuhr ein 37-jähriger Mann aus dem Sandesnebener Umland mit seinem Opel die Hauptstraße in Richtung Labenz. Hinter ihm fuhren ein 38-jähriger Sülfelder und ein 58-jähriger Oldesloer mit ihren Rennrädern in dieselbe Richtung.

Als der Opel-Fahrer abbremste, um nach links abzubiegen, setzte der Oldesloer zum Überholen an, kollidierte mit dem abbiegenden PKW, schleuderte über die Motorhaube und stürzte auf die Straße. Der Autofahrer machte eine Vollbremsung, woraufhin der Sülfelder Rennradfahrer auf das Heck des Opel auffuhr und ebenfalls stürzte.

Die Radfahrer erlitten schwere, aber keine lebensgefährlichen Verletzungen und wurden mit einem Rettungshubschrauber und einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Der Sachschaden wurde auf rund 9.500 Euro geschätzt. Die Polizei Sandesneben hat in dem Fall die Ermittlungen übernommen.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.