(LOZ). Am Donnerstagabend kam gegen 22.30 Uhr am Dassendorfer Kreuz, Kreuzung B404/ B 207/ L213 zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Der Unfallfahrer war deutlich alkoholisiert.

Nach ersten Erkenntnissen fiel ein 44-jähriger Geesthachter den Beamten des Polizeireviers Geesthacht auf, als er ihnen mit seinem Wohnmobil im Geesthachter Stadtgebiet ohne vordere Fahrzeugbeleuchtung entgegenkam. Der Fahrer reagierte nicht auf die Anhaltezeichen der Beamten und auch nicht auf Blaulicht und Martinshorn. Das Wohnmobil der Marke Fiat wurde in Schlangenlinien, teilweise auf der Gegenfahrbahn, ohne vordere Beleuchtung in Richtung B 207 mit einer Geschwindigkeit von ca. 100 km/h geführt.

Auch in der Ortschaft Hohenhorn fuhr der Fahrzeugführer in unsicherer Fahrweise mit überhöhter Geschwindigkeit. Den Beamten war es nicht möglich das Fahrzeug zu stoppen und Unterstützung wurde angefordert. Am Dassendorfer Kreuz versuchte der Fahrer des Wohnmobils zwei gerade anfahrende Fahrzeuge zu überholen und stieß zuerst mit einem Mercedes zusammen und danach mit einem BMW. Nach den Zusammenstößen blieb das Wohnmobil ca. 50m weiter auf dem Grünstreifen stehen. Der 43-jährige Mercedes- Fahrer und der 28-jährige BMW-Fahrer blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden. Der Mercedes und das Wohnmobil waren nicht mehr fahrbereit. Der Gesamtschaden wird auf 13.000 Euro geschätzt.

Der Fahrer des Wohnmobils war ebenfalls unverletzt und ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,87 Promille. Der Führerschein des Geesthachters wurde sichergestellt. Durch die unterstützenden Beamten des Polizeireviers Schwarzenbek wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst. Der Geesthachter wird sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Trunkenheit verantworten müssen.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.