(LOZ). In der Nacht vom 9. zum 10. Februar kam es zu einem Einbruch in eine Firmenhalle in der Alt Möllner Straße in Mölln.

Nach bisherigen Erkenntnissen drang ein 31-jähriger Möllner gewaltsam über ein Oberlicht in eine Firmenhalle ein. Er stürzte rund 8 bis 10 Meter in die Tiefe und verletzte sich hierbei schwer. Gegen 4.45 Uhr hörte ein Firmenmitarbeiter ein leises Wimmern. Als er nach der Ursache für die Geräusche suchte, fand er den 31-Jährigen schwerverletzt auf dem Boden der Halle. Wie lange der Mann schwerverletzt bei winterlichen Temperaturen schon in der Halle lag, kann nicht gesagt werden. Der Verletzte wird in einem Krankenhaus behandelt. Lebensgefahr besteht nicht. Es steht nicht fest, ob noch weitere Personen beteiligt waren.

Die Kriminalpolizeistelle Ratzeburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Alt Möllner Straße gesehen? Hinweise werden unter der Telefonnummer 04541 / 809-0 entgegengenommen.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.