(LOZ). Am 22. Februar konnten die Beamten des Polizeiautobahn- und Bezirksrevieres Ratzeburg bei einer Verkehrskontrolle diverse Straftaten aufdecken.

Nach bisherigen Erkenntnissen beabsichtigten die Polizeibeamten einen Audi A4 mit Hamburger Kennzeichen auf der BAB 24 an der Anschlussstelle Talkau zu kontrollieren. Der Fahrer versuchte sich der Kontrolle zu entziehen und fuhr mit hoher Geschwindigkeit weiter über die Autobahn in Richtung Hamburg. Hierbei nötigte er andere Fahrzeugführer zum Platzmachen durch dichtes Auffahren.

In Höhe der Anschlussstelle Grande verließ er vom linken Fahrstreifen aus die BAB und zwang einen LKW-Fahrer stark abzubremsen. Die Fahrt ging weiter auf der B404. In Höhe der Gemeinde Kasseburg konnten die Beamten den Audi stoppen. Im Fahrzeug befanden sich der 17-jährige Fahrer und seine 25-jährige Beifahrerin aus Reinbek. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Audi A4 weder zugelassen noch pflichtversichert war. Zudem waren die angebrachten Kennzeichen gestohlen. Der 17-jährige Reinbeker ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Die Beamten erlangten während der Kontrolle Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmittel und fanden auch im Fahrzeug noch eine nicht geringe Menge Cannabis. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest verlief positiv auf THC. Eine Blutprobenentnahme wurde durch die Beamten angeordnet.

Der 17-Jährige wird sich wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, ohne Zulassung und ohne Pflichtversicherung sowie des Verdachts des Diebstahls, des Verdachts der Straßengefährdung, des Verdachts der Urkundenfälschung, des Verdachts des Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss und des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen. Auch das Fahrzeug des Reinbekers wurde als Tatmittel beschlagnahmt.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.