(LOZ). Am 7. Juni wurde den Einsatzkräften mitgeteilt, dass in der Bismarkstraße in Ratzeburg mit einer Waffe aus einem Fenster geschossen wurde. Daraufhin rückten mehrere Streifenwagenbesatzungen aus. Ergebnis des unüberlegten Umgangs ist eine Meldung an die Ordnungsbehörde und die Mitnahme des Gewehres durch die Polizei.

Gegen 17.30 Uhr meldete eine Zeugin aus der Bismarkstraße, dass aus einer Wohnung aus einem Mehrfamilienhaus mit einem Gewehr auf die Straße geschossen werde. Mehrere Streifen machten sich auf den Weg und konnte schnell die Verantwortlichen ermitteln. Der 22 Jahre alte Mann und seine 20-jährige Lebensgefährtin gaben an, "Probeschüsse" abgegeben zu haben. Die entsprechende Softairwaffe wurde aufgefunden und sichergestellt.

Beide erwartet jetzt eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige nach dem Waffengesetz.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.