(LOZ). Heute früh, gegen 1.40 Uhr kam es im Grambeker Weg in Mölln zu einem versuchten Diebstahl von Fahrzeugteilen. Durch einen aufmerksamen Zeugen gelang es den Beamten der Polizeistation Mölln daraufhin zwei Tatverdächtige vorläufig festzunehmen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen machten sich zwei Personen auf einem Parkplatz im Grambeker Weg in Mölln an einem BMW zu schaffen. Angesprochen durch den Zeugen flüchteten beide Männer in Richtung Heinrich-Langhans-Straße.

Die alarmierten Einsatzkräfte sowie ein Diensthund nahmen umgehend die Verfolgung auf. Dank der guten Personenbeschreibung konnte ein Tatverdächtiger wenig später am Möllner Bahnhof vorläufig festgenommen werden. Es handelt sich dabei um einen 23-jährigen Reinfelder. Während der Tatortaufnahme im Grambeker Weg wurden die Beamten auf einen unverschlossenen Iveco-Transporter aufmerksam. Auf den vor Ort erschienenden 25-jähriger Fahrzeugnutzer aus Lübecker passte die weitere Personenbeschreibung des zweiten Tatverdächtigen, so dass auch er vorläufig festgenommen wurde.

In Tatortnähe fanden die Polizisten die während der Flucht weggeworfenen Werkzeuge zum Ausbau von Fahrzeugteilen.

Nach dem Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurden beide Festgenommenen entlassen.

Sie werden sich nun wegen des versuchten Diebstahls verantworten müssen.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.