(LOZ). Gestern Nachmittag kam es auf der Bundesstraße 207 in Breitenfelde zu einem Auffahrunfall zwischen einem Motorrad und einem Peugeot. Der 21-jährige Kradfahrer verletzte sich dabei schwer.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand befuhr ein 56-jähriger Peugeot-Fahrer die B207 aus Niendorf/St. kommend in Fahrtrichtung Mölln. Im Kreuzungsbereich der Bundestraße, Borstorfer Straße sowie Dorfstraße verringerte der Pkw-Fahrer seine Geschwindigkeit aufgrund zähfließenden Verkehrs bis zum Stillstand des Fahrzeuges. Aus noch ungeklärter Ursache erkannte der nachfolgende Kradfahrer das Abbremsen und Halten des Peugeot-Fahrers nicht und fuhr auf das Heck des Lübeckers auf.

Der 21 Jahre alte Triumpf-Fahrer stürzte zu Boden. Sein Krad fiel zur Seite und beschädigte einen dort im Kreuzungsbereich haltenden Funkstreifenwagen. Der schwerverletzte Elmenhorster wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Lübeck wurde zur Klärung der Unfallursache ein Gutachter hinzugezogen. Während der polizeilichen Maßnahmen wurde die B 207 im Kreuzungsbereich für rund vier Stunden voll gesperrt.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.