(LOZ). Die seit dem 18. Juli vermissten Männer aus Hamburg und Geesthacht sind wieder aufgetaucht. Die Fahndungsmaßnahmen sind daher beendet.

Durch intensive Ermittlungen im Umfeld der beiden Männer wurde am gestrigen Abend bekannt, dass der 41-jährige Hamburger an seine Wohnanschrift zurückgekehrt sei. Er wurde dort sodann auch von Polizeibeamten angetroffen und vernommen.

Den ebenfalls gesuchten BMW X6 konnten die Ermittler im Laufe des Abends in Hamburg auffinden und sicherstellen. Wie er dorthin gelangt ist, ist weiterhin unklar.

Kurze Zeit später wurde der 42-jährige Geesthachter bei der Polizei in Geesthacht vorstellig und meldete, dass er wieder da sei. Er wurde ebenfalls umgehend vernommen.

Der Sachverhalt konnte bislang aufgrund der Angaben der beiden Männer nur wenig erhellt werden. Nach ihren Schilderungen wäre nicht von einer Geiselnahme zu ihrem Nachteil auszugehen. Beide geben an, nicht zu wissen, um wen es sich bei den Tätern, die sie festgehalten haben sollen, gehandelt hat. Die Ermittlungen werden nunmehr auch wegen des Verdachts der Körperverletzung und der Freiheitsberaubung fortgeführt. Zum Schutze der laufenden Ermittlungen können keine weiteren Details öffentlich gemacht werden.

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.