(LOZ). Am 14.11.2017, gegen 9 Uhr, wurde den Polizeibeamten der Station Aumühle ein ausgesetzter Hund im Sachsenwald gemeldet. Ein Zeuge, welcher im Sachsenwald mit seinem Hund Gassi ging, wurde auf einen größeren Hund aufmerksam. Dieser war mit einem Strick an einem Baum angebunden.

(LOZ). Bereits in der Nacht von Donnerstag, den 9.11.2017, auf Freitag, den 10.11.2017 wurde aus der Rehkoppel in Aumühle ein blauer Audi S 5 Cabriolet mit Ratzeburger Kennzeichen entwendet.

(LOZ). Am 11.11.2017, zwischen 5.35 Uhr und 6.10 Uhr, wurden in der Schillerstraße in Geesthacht mehrere gusseiserne Gullydeckel aus der Fahrbahn gehoben.

(LOZ). Am 10.11.2017, gegen 03.20 Uhr, wurde ein Brand in der Straße Am Knick in Escheburg entdeckt. Eine Anwohnerin wurde durch ein Knistern wach und nahm im Garten des benachbarten Grundstückes einen Feuerschein wahr.  Sie informierte die Rettungskräfte und sofort ihren Mann, welcher umgehend die Bewohner des betroffenen Hauses weckte.

(LOZ). Am 08.11.2015, gegen 10.15 Uhr, kam es zu einer Bombendrohung gegen einen Supermarkt in Büchen. Diese Androhung erfolgte fernmündlich mit dem Hinweis, dass man morgen eine Bombe in den Supermarkt werfen werde.

(LOZ). Am 09.11.2017, gegen 1.40 Uhr, fiel Beamten der Polizei Geesthacht im Rahmen der Streifefahrt ein weißer Peugeot Expert auf. Die Beamten hielten das Auto an und kontrollierten den Fahrer. Hierbei handelte es sich um einen 34-jährigen Mann aus Geesthacht.

(LOZ). Am 07.11.2017, gegen 12.45 Uhr, ereignete sich in Aumühle, an der Einmündung Bergstraße / Große Straße ein Verkehrsunfall mit einer lebensgefährlich verletzten Person.

(LOZ). Am 08.11.2017, um 2 Uhr, beabsichtigte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeiautobahn- und Bezirksrevieres aus Ratzeburg auf der BAB 24, in Höhe des Parkplatzes Roseburg, Fahrtrichtung Berlin einen weißen Mercedes E-Klasse, Modell AMG, zu kontrollieren. Anhaltezeichen wurden dem Fahrzeugführer bis dahin noch nicht gegeben.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.