Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 2 Minuten

Ratzeburg (LOZ). Das Bürgertelefon „Ratzeburg hilft einander!“, welches aus dem Rathaus heraus die Nachbarschaftshilfe in der Stadt stärken sowie Informationen rund um die städtischen Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise geben will, ist in den vergangenen zwei Wochen gut angenommen worden.

"Wir bekommen eine Vielzahl von Anrufen am Tag, die wir quer durch das Rathaus mit Mitarbeitern aus allen Fachdiensten in einem Schichtdienst entgegen nehmen", sagt Bürgermeister Gunnar Koech. Es sind vor allem Hilfsangebote, konkrete Hilfsgesuche oder Fragen zur Orientierung, im Sinne was aktuell gilt. "Allerdings sind wir noch nicht, wie zunächst erwartet, von Anfragen überhäuft worden", führt Bürgermeister Koech aus und führt dies auf gut funktionierende Nachbarschaftsbeziehungen in der Stadt und einem ebenso umfangreichen Wissenstand in der Bevölkerung zurück.

Der Schwerpunkt der Anfragen liegt aktuell beim Thema "Einkaufshilfe". Hier sind zahlreiche Helferinnen und Helfer aktiv, allen voran eine 14-köpfige Gruppe der evangelischen Jugend um den Jugenddiakon Mark Heming sowie die Mitglieder des Round Table 126 Ratzeburg. Dank einer Spende der Kreissparkasse können diese Einkäufe ganz kontaktarm und unbürokratisch durchgeführt werden.

Die Helferkreise setzen sich mit den Hilfesuchende direkt in Verbindung und sprechen die Einkaufsliste ab. Der Einkauf erfolgt bargeldlos über das Spendenkonto auf Vorkasse und wird seitens der Stadtverwaltung anschließend in Rechnung gestellt. Der einzige Kontakt zwischen Helfern und Hilfesuchende ist das Winken an der Tür, wenn die Einkäufe mit gebotener Distanz abgeliefert werden. Die Begleichung der Rechnung kann für Kunden der Kreissparkasse ganz bequem von zuhause erfolgen, über Online-Banking oder über das Angebot der "Telefonfiliale", die unter der Rufnummer 04541 / 88 10 10 10 von 8 bis 20 Uhr von Montag bis Freitag erreichbar ist.

"Ich bin als Bürgermeister sehr dankbar, dass wir in Ratzeburg so schnell und unbürokratisch ein Hilfsnetz knüpfen konnten, gerade für die Bürgerinnen und Bürger, die jetzt lieber zuhause bleiben sollten", freut sich Bürgermeister Gunnar Koech. Das Bürgertelefon im Rathaus ist montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 16 Uhr unter den Rufnummern 04541 / 8000-288 oder 04541 / 8000-289 erreichbar.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.