Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 1 Minute

Ratzeburg (LOZ). Mit dem Fahrrad haben Interessierte am Mittwoch, 15. Juli, die Möglichkeit, unter sachkundiger Führung die Spuren der Grenzgeschichte und die Gegenwart einer einmaligen Landschaft zu entdecken. Eine tödliche Grenze teilte Deutschland 40 Jahre lang. Ein Abschnitt dieser Grenze verlief zwischen Ratzeburger See und Schaalsee.

Die Gäste fahren bei der „Fahrrad-Grenztour“ über Bäk, Mechow, den Grenzparcour „Grenzwege Schlagsdorf“ zum Grenzhus nach Schlagsdorf. Dort ist eine Pause im Café Grenzstein und eine kompetente Führung des Außengeländes eingeplant. Hier werden die Originalbauteile der ehemals tödlichen inndeutschen Grenze dargestellt und deren Zusammenwirken erläutert. Über Wietingsbek, entlang des Lankower Sees und Ziethen geht es durch eine einmalige Landschaft als Rückzugsraum für bedrohte Pflanzen und Tiere zurück nach Ratzeburg. Während der gesamten, etwa 18 Kilometer langen Tour informieren die kompetenten Begleiter und auch Zeitzeugen über Hintergründe, Ereignisse und Schicksale.

Da die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt ist, ist eine Anmeldung unter Angabe der Kontaktdaten bei der Tourist-Information Ratzeburg im Ratzeburger Rathaus (Tel. 04541/8000-886; tourist-info@ratzeburg.de) vorab erforderlich. Die Tour startet 13 Uhr am Rathaus Ratzeburg und dauern etwa fünf Stunden. Die Teilnahme kostet 12 Euro pro Person inkl. Eintritt ins Museum Grenzhus in Schlagsdorf, Führung durch die Außenanlagen sowie die komplette Radtourenbegleitung durch ausgebildete Führer und Zeitzeugen. Kinder bis 14 Jahre fahren kostenfrei mit. Ein wichtiger Hinweis zum Schluss: Teilnehmer bringen bitte eine Mund-Nasen-Bedeckung mit, da im Museum Maskenpflicht besteht.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.