Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 2 Minuten

Ratzeburg (LOZ). Das Ratzeburger Eisvergnügen auf dem Marktplatz hat im vergangenen Winter Jung und Alt gleichermaßen begeistert. Viele Einheimische wie auch Besucher der Inselstadt, gerade auch aus dem Umland, haben das Freizeitangebot erneut reichlich genutzt. Beste Voraussetzungen also für eine Wiederkehr der Eisbahn in dieser Wintersaison.

Dazu besteht durchaus die Bereitschaft seitens des Betreibers, der Fungee GmbH, sofern wieder eine tragfähige Deckung der Kosten erreicht werden kann. Wie im Vorjahr klafft hier eine Finanzierungslücke von 15.000 Euro. Mit einer konzertierten Spenden- und Sponsoringaktion möchte Stadtmarketingkoordinatorin Katrin Jester diese schließen. "Wir haben es im vergangenen Jahr in einem Schulterschluss von werbenden Geschäftsinhabern, großzügigen Einzelspendern sowie dem Ratzeburger Stadtmarketing gemeinsam geschafft, das Ratzeburger Eisvergnügen auf den Marktplatz zurückzuholen. Ich bin überzeugt, das wird uns dieses Jahr auch gelingen", sagt Katrin Jester

Auch Ratzeburgs Bürgermeister Gunnar Koech setzt sich für eine Rückkehr der Eisbahn als bereicherndes Winterangebot ein. "Die Eisbahn auf unserem Marktplatz bringt winterliche Stimmung und vor allem viele Menschen in die Innenstadt. Gerade zur Weihnachtszeit ist sie ein belebendes Element und ein beliebter Aufenthaltsort für Kinder, wenn die Eltern notwendige Einkäufe erledigen müssen", weiß Gunnar Koech zu berichten. Er ist sich sicher, dass auch viele weitere Ratzeburgerinnen und Ratzeburger eine Fortführung des Eisvergnügens wünschen und hofft auf erneut große Mitwirkung an der Spenden- und Sponsoringaktion.

Sponsoren bekommen die Möglichkeit für Bandenwerbung an der Eisbahn, aber auch andere Werbemöglichkeiten sind gegeben. Ab 200 Euro erhalten Spender von der Stadt eine Spendenbescheinigung. Interessenten mögen sich bitte bis zum 31. August 2020 bei der Stadt Ratzeburg unter der Telefonnummer 04541 / 8000-885 (Frau Jester) oder an jester@ratzeburg.de melden.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.