Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 1 Minute

Ratzeburg (LOZ). Schnell und ohne große Behinderung erfolgte die Deckenerneuerung in der Kleinen Wallstraße und im Abschnitt Fischerstraße zwischen der Straße an der Brauerei und der Großen Wallstraße. Besonders die Kleine Wallstraße hatte einen neuen Überzug deutlich nötig.

Unter der desolaten Deckschicht trat das historische Altstadtpflaster, unregelmäßig und teilweise mit Sand aufgefüllten Löchern zu Tage. Hier wurde bituminöses Material zur Verbesserung der Tragschicht partiell eingebracht.

Auch in der Fischerstraße wurde nach dem Abfräsen der Deckschicht deutlich, dass aufgrund der Rissbildung auf der Binderschicht die Erneuerung der Decke mit einem etwas weicherem Bitumen die technisch richtige Wahl war. Zur Erhöhung  des Gehkomforts wird auf Anregung des Seniorenbeirates in Kürze eine Querungshilfe aus gesägtem Natursteinpflaster im Bereich der Einmündung zum Amtsstieg eingebaut. Dadurch wird eine bessere Begehbarkeit auf der Polygonalpflasterstraße erreicht.

Die Sanierungsmaßnahme hat ein Kostenvolumen von knapp 100.000 Euro einschließlich aller Planungsleistungen in Anspruch genommen.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.