Lesezeit: 2 Minuten

Ratzeburg (LOZ). Der erste Abschnitt der runderneuerten Domstraße ist am vergangenen Donnerstag wieder für den Verkehr freigeben worden. Nach einer letzten Bauabnahme wurden die Absperrbarken in Richtung Dom geräumt und so die Zufahrt von der Kreuzung Große Kreuzstraße / Domstraße geöffnet.

Deutlich aufgewertet zeigt sich der fertiggestellte Straßenabschnitt im Vergleich zu dem noch alten Zustand der Domstraße in Richtung Marktplatz. Bereits ab dem 4. Januar 2021 soll auch hier weitergebaut werden, um bis zum kommenden Herbst die gesamte Domstraße fertigzustellen. Die Straßensperrung am Ende des unsanierten Abschnittes der Domstraße in Richtung Domhof wird daher noch nicht aufgehoben. Eine Zufahrt vom Marktplatz bleibt weiterhin nicht möglich.

Mit Baubeginn wird die Fahrbahn vom Markt bis zur Kreuzung Große Kreuzstraße dann komplett gesperrt. Durch die Arbeiten kann der Straßenabschnitt nicht mehr mit dem PKW, LKW oder mit dem Fahrrad befahren werden. Der Fußgängerverkehr und die damit verbundene Zuwegung zu den Wohngebäuden, Geschäften und Arztpraxen wird beidseitig aufrechterhalten. Die Straße wird auch für Müllabfuhrfahrzeuge gesperrt sein. Die Baufirma transportiert die bereitgestellten Mülltonnen von Ihrer Haustür bis zu einem abgestimmten Sammelplatz und nach der Leerung wieder zu zurück. Anwohner werden gebeten, spätestens am Vortag der Müllabholung bis spätestens 15 Uhr die Mülltonnen vor die Haustür/ in den Gehwegbereich zu stellen.

Wie bereits im ersten Bauabschnitt praktiziert, legt die die Baufirma TSB Gadebusch großen Wert auf einen engen und direkten Kontakt mit den Anliegern, um in Absprache mit den Bauarbeitern vor Ort, der Bauleitung von TSB und vom pbh Planungsbüro Hahm Anliegen und Hinweise aus der Anwohnerschaft auf kurzem Wege umsetzen zu können. Auch das städtische Bauamt ist dafür jederzeit unter 04541/ 8000-166 oder per Mail klossek@ratzeburg.de zu erreichen.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.