Lesezeit: 2 Minuten

Ratzeburg (LOZ). „Auf den Spuren des Löwen“ – Das ist der Name des beliebten Stadtrundgangs über die Ratzeburger Insel mit über 35 Stationen. Neben vielen Sehenswürdigkeiten und historischen Gebäuden kommen Gäste auch an wunderschönen Ausblicken vorbei. Die gesprühten Spuren des Löwen auf den Wegen - ein Tatzenabdruck von der Vorderpfote des Löwen vor dem Dom - führen die Gäste auf bekannten und versteckten Wegen zu allen Gebäuden, deren historische Bedeutung jeweils mit einem Hinweisschild erklärt wird oder die einen interessierten Blick lohnen. Erst vor wenigen Tagen hat das Bauhof- zusammen mit dem Tourist-Informationsteam die Löwenspuren erneut frisch gesprüht.

hfr Bauhof Mitarbeiter Michael Kock sprüht die neuen Löwentatzen auf der Rat kw18 21

Bauhof-Mitarbeiter Michael Kock sprüht die neuen Löwentatzen. Foto: Tourist-Information Ratzeburg

 

Die kostenfreie Broschüre mit dem Stadtplan und dem eingezeichneten Weg sowie den Stationen ist in der Tourist-Information im Ratzeburger Rathaus erhältlich oder auf der Webseite (www.ratzeburg-tourismus.de) herunterladbar. Derzeit arbeitet das Tourismus- und Stadtmarketing-Team die Broschüre auch in den Sprachen Englisch, Dänisch und Französisch aus. So können ausländische Gäste die Stadt sehr bald noch deutlich besser erkunden und viel Wissenswertes erfahren.

Für mobilitätseingeschränkte Personen und Gäste hat die Tourist-Information diesen Löwenrundgang in den vergangenen Wochen genauer unter die Lupe genommen und alle Stationen auf die Befahrbarkeit mit einem einfachen Rollstuhl untersucht. Daraus resultiert nun eine Zusammenfassung, die den Gästen vor ihrem Besuch mit an die Hand gegeben werden kann. So können sich die Gäste besser vorbereiten und ihren Rundgang über die Insel eventuell anders gestalten. Durch die Topographie Ratzeburgs mit einigen Steigungen gibt es Stationen, die für die Erkundung mit einem einfachen Rollstuhl, ohne jegliche motorische Hilfe, eher weniger gut besichtigt werden können. Grundsätzlich empfiehlt das Team der Tourist-Information deshalb eine Begleitperson dabei zu haben.

„Durch die neue Zusammenfassung haben Gäste im Vorfeld die Möglichkeit, sich über die Stationen zu informieren und den Rundgang nach ihren persönlichen Möglichkeiten anzupassen. Explizit bedanken möchte ich mich beim Sanitätshaus „Ostsee Medizintechnik“, das für das gesamte Projekt einen kostenfreien Leihrollstuhl zur Verfügung gestellt“, sagt die Tourismuskoordinatorin Katrin Jester.
Fragen zum Löwenrundgang beantwortet das Team der Tourist-Information gern (Tel. 04541 / 8000-886 oder tourist-info@ratzeburg.de). Ab Montag, den 10. Mai 2021 ist das Team der Tourist-Information auch wieder sieben Tage die Woche erreichbar.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.