Lesezeit: 2 Minuten

Ratzeburg (LOZ). In der kommenden Sitzung des Planungs-, Bau- und Umweltausschuss der Stadt Ratzeburg wird über die Neugestaltung des Ratzeburger Domhofes beraten. Es gilt, den baukulturell wertvollen Bereich der Domhalbinsel in seiner Form und strukturellen Gesamtheit für die Nachwelt zu erhalten und gleichzeitig als städtischen Lebensraum entsprechend den zeitgemäßen Ansprüchen zu entwickeln.

Auch das touristische Potential, welches gerade in diesem Teil des Ortes vorhanden ist, soll dabei weiterentwickelt werden. Diese Ziele sollen mit der Neugestaltung bzw. der Überarbeitung der öffentlichen Räume verwirklicht werden, welche sich in einem sanierungsbedürftigen Zustand befinden. Zu diesem Zweck wurde die Gesamtmaßnahme „Erneuerung der Domhalbinsel, Domhof“ 2019 in das Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“ aufgenommen und mit einer Fördersumme von rund 450.000 Euro beschieden.

Der Ausschuss wird sich vordringlich mit den Ergebnissen der Online-Bürgerbefragung befassen, die zu Jahresbeginn mit erfreulichem Zuspruch und zahlreichen Eingaben vom städtischen Bauamt durchgeführt wurde. Bürgerinnen und Bürger hatten hier die Möglichkeit, sich über das in der Vorplanungsphase befindliche Projekt zu informieren und gleichzeitig, ihre Vorstellungen zum Vorhaben mitzuteilen. "Wir konnten mit den Antworten und Anregungen von 186 Teilnehmern der Online-Befragung uns ein gutes Meinungsbild zu dem geplanten Vorhaben machen", sagt Bauamtsleiter Michael Wolf. Daraus ist eine nach Themenbereichen kategorisierte Abwägungstabelle entstanden, aus der Empfehlungen zur weiteren Entwurfsbearbeitung folgen. Schriftlichen Anregungen wurden, soweit möglich, ebenso in Themenbereiche kategorisiert, um diesen dann den jeweiligen Themenfeldern der „Abwägungstabelle“ zuordnen zu können.

Die Mitglieder des Ausschusses müssen jetzt über die vorgestellten Abwägungsvorschläge beraten. Der aufgrund der Ergebnisse der Öffentlichkeitsbeteiligung und zahlreicher weiterer Abstimmungen überarbeitete Vorentwurf soll dann weitere Planungsschritte ermöglichen. Informationen zur Sitzung sind auf der städtischen Webseite im Sitzungsinformationsdienst für interessierte Bürgerinnen und Bürger bereit gestellt.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.