Büsche ziehen im Vogelparadies Lankower Seeufer

Weißdornentfernung auf der Weidelandschaft des Zweckverbandes „Schaalsee-Landschaft“. Foto: hfr
Pin It

 

(LOZ). Einen der schönsten Ausblicke bei Ratzeburg bietet der Pavillon auf der Anhöhe am Lankower Seeufer. Neben einem malerischen Seeblick erinnern lockere Gebüschgruppen auf der hügeligen Weide des Zweckverbandes „Schaalsee-Landschaft“ an eine Savanne.

Es sieht nicht nur paradiesisch aus, sondern ist auch ein artenreicher Lebensraum. In den Büschen fühlen sich seltene Vögel wie Neuentöter oder Raubwürger wohl. Von den vielen Halmen und Ästen profitieren Arten wie Schwarz- und Braunkehlchen. Damit das so bleibt muss der halboffene Charakter der Weide erhalten werden.

„Eine wichtige Rolle haben dabei die kuschelig aussehenden Gallowayrinder. Sie pflegen die Weiden und verhindern so ein Zuwachsen der Flächen. Doch wenn es zu dornig wird, mögen auch sie ihre Arbeit nicht mehr erledigen und die Büsche nehmen Überhand. Dann muss nachgolfen werden. Daher rückte ein Bagger an, um Weißdorn und andere Büsche samt Wurzeln aus dem Boden zu ziehen“, erklärt Jasmin Günther, Maßnahmenmanagerin beim Zweckverband.

Die Maßnahme wurde vom Flächeneigentümer Zweckverband „Schaalsee-Landschaft“ in Kooperation mit der Integrierten Station Lauenburgische Landschaften umgesetzt und vom Land finanziert. Seit über 30 Jahren setzt sich der Verband für die dauerhafte Sicherung und Renaturierung von naturschutzfachlich wertvollen Flächen in der ehemaligen innerdeutschen Grenzregion um den Schaalsee ein.

 

Kurznachrichten aus der Region


Sprechstunden der Behindertenbeauftragten
Die nächsten Sprechstunden der Kreisbehindertenbeauftragten Kirsten Vidal finden an folgenden Terminen statt:
Donnerstag, 26. Januar, von 14 bis 15.30 Uhr im Rathaus in Wentorf bei Hamburg, Hauptstraße 16.
Montag, 6. Februar, von 12 bis 16 Uhr im Raum 176 des Kreishauses, Barlachstraße 2, in Ratzeburg. Dort ist sie auch unter der Nummer 04541 / 888-493 telefonisch erreichbar.


Beratung des Pflegestützpunktes in Wentorf
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden 2. Donnerstag im Monat im Rathaus, Hauptstraße 16, von 14 bis 16 Uhr, individuell, kostenfrei und unabhängig Beratungen rund um das Thema Pflege und Vorsorge an. Lars Koßyk vom Pflegestützpunkt Im Kreis Herzogtum Lauenburg nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen. Persönliche Beratungen vor Ort sind nur unter telefonischer Terminvereinbarung vorab unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Der Pflegestützpunkt ist telefonisch erreichbar unter 04152 / 80 57 95 oder per E-Mail unter info@pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.