Aktionen zur Internationalen Woche gegen Gewalt an Frauen

Foto: hfr
Pin It

 

Dassendorf (LOZ). Ende November wird mit der Internationalen Woche gegen Gewalt an Frauen wieder der vielen Opfer häuslicher Gewalt gedacht und Vorsorgemaßnahmen gegen Gewalt an Frauen entwickelt.

Darauf sind auch die Veranstaltungen ausgerichtet, die die Gleichstellungsbeauftragte im Amt Hohe Elbgeest, Nina Stiewink, mit verschiedenen Kooperationspartnerinnen anbietet:

  • Am Samstag, 27. November, findet von 10.30 – 15.30 Uhr ein WenDo-Selbstverteidigungstraining für Frauen ab 16 Jahren in Wohltorf statt. Die langjährige erfahrene Trainerin Tatjana Beer ist ausgebildete Kriminologin und Grundschulpädagogin. An dem Tag stehen Kommunikations-, Selbstbehauptungs- und Abwehrstrategien auf dem Programm. Anmeldungen für bis zu 12 Teilnehmerinnen über Nina Stiewink, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. oder telefonisch 04104/990-104. Entfällt wegen gestiegener Corona-Zahlen.
  • Am Sonntag, 28. November, laden der ZONTA-Club Aumühle und die Gleichstellungsbeauftragte zu dem Theaterstück „Die Wortlose“ nach Dassendorf: Renate – abgestempelt als stummer Schatten ihrer selbst, als ein Mauerblümchen – nimmt die Gerechtigkeit in ihre Hände: Sie kann auch anders! Das Martyrium ihrer Ehe mit Reinald Rommel beendet Renate als Mörderin. Jetzt beginnt das Kapitel der Aufarbeitung. Ihr Schweigen bricht, Worte sprudeln aus ihr heraus und verwandeln sie. Voller herzzerreißender Komik und erschütternder Tragik erzählt Renate ihre Geschichte. Karten als Vorbestellung per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. sowie an der Abendkasse für 15,- Euro inkl. Getränk; Schüler*innen zahlen 10,- Euro; veranstaltet von der Gleichstellungsbeauftragten des Amtes Hohe Elbgeest und dem Zonta Club Aumühle-Sachsenwald e.V.
  • Am Dienstag, 14. Dezember, findet in der Zeit von 9.00 bis 13.00 Uhr ein Workshop zur Selbststärkung für Frauen unter der Überschrift „Weck die Königin in Dir „statt. Immer noch sind es hauptsächlich Frauen, die in der Vorweihnachtszeit alle Jahre wieder eingebunden in Geschenkvorbereitungen und tausend Gedanken um die Lieben sind. Wie leicht verliert eine sich selbst und ihre eigenen Bedürfnisse dabei aus den Augen und kümmert sich nicht mehr gut um sich. In diesem Seminar möchte die kunsttherapeutische Trainerin Sandra Hansen Frauen zu dem inneren Reichturm in sich und zu eigenen Kraftquellen zurückbringen. In einer Atmosphäre der Ruhe, mit kreativen, künstlerischen Methoden und Übungen zur Körperwahrnehmung können Frauen wieder zu dem zurückfinden, was sie stärkt – gerade in dieser turbulenten Zeit. Das Seminar findet unter 2G-Regeln (geimpft und genesen, mit Beleg) im Amt hohe Elbgeest in Dassendorf statt. Durch die Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten ist es möglich, das Seminar kostenfrei anzubieten. 10 Euro entfallen für Materialkosten und sind im Seminar in bar zu entrichten. Anmeldungen bitte bis zum 10. Dezember an Nina Stiewink unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. oder telefonisch unter 04104/990-104 unter Angabe der Kontaktdaten.
  • Wichtig ist, dass Frauen, die sexualisierte und/oder häusliche Gewalt erfahren haben, professionelle Unterstützung und Beratung finden. Daher bietet das Amt Hohe Elbgeest seit zwei Jahren monatlich eine Außensprechstunde zu dem Thema in Dassendorf an. Die Frauenberatung Herzogtum Lauenburg, „Hilfe für Frauen in Not“ e. V. stellt ausgebildete Trauma-Therapeutinnen für die Beratung zur Verfügung. In diesem Jahr hat der ZONTA-Club Aumühle dafür die Kosten übernommen. Die nächsten Termine finden jeweils am ersten Dienstag im Monat statt, das nächste Mal am 2. November und 7. Dezember. Anmeldungen (auch anonym) unter 04151/81306 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein., www.frauen-in-not-schwarzenbek.de.

 

Kurznachrichten Amt Hohe Elbgeest


Das Reich der Reichsbürger: Vortrag von Prof. Dr. Christoph Schönberger im Historischen Bahnhof Friedrichsruh
Wie wurde und wird auf Reichsgründung und Kaiserreich zurückgeblickt? Eine der Antworten auf diese Frage diskutiert Prof. Dr. Christoph Schönberger (Universität zu Köln) auf Einladung der Otto-von-Bismarck-Stiftung in seinem Vortrag „Das Reich der Reichsbürger“ am Beispiel einer besonderen Form der Staatsverweigerung. Im Fokus stehen die Behauptung der sogenannten Reichsbürger, die Bundesrepublik existiere nicht, sowie die historischen Herleitungen, die von ihnen angeführt werden. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 23. Juni, um 19.30 Uhr im Historischen Bahnhof Friedrichsruh statt, der Eintritt ist frei. Anmeldungen bitte unter der Telefonnummer 04104 - 97710 oder per E-Mail an info@bismarck-stiftung.de.


 

Die VHS Dassendorf informiert

Fit in Mathe zur 10. Klasse in den Ferien
Du besuchst die 9./10. Klasse und brauchst Hilfe in Mathe. In diesem Kurs bist du richtig. Hier trainierst du mit einer erfahrenen Lehrkraft gezielt deine Schwächen. In einer Kleingruppe wiederholst du wichtige Themen wie Brüche, Gleichungen, Dreisatz, Prozent- und Zinsrechnung, Funktionen und Graphen oder Geometrie. so kann das neue Schuljahr getrost starten.
Der Kurs findet 4x von Dienstag, 05.07. bis Freitag, 08.07.22 jeweils von 9:00 -  12:00 Uhr im Seminarraum der VHS Dassendorf, Am Wendel 2 statt und kostet 60 Euro. Nähere Informationen und Anmeldungen unter www.vhs-dassendorf.de, service@vhs-dassendorf.de oder 04104-699146.

Text: Vhs Dassendorf e.V.

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.